Das kleine Pop Up HUUS im November

Im November haben alle Elmshornerinnen und Elmshorner die Gelegenheit, in der Königstraße einzukaufen wie früher.



Im November haben alle Elmshornerinnen und Elmshorner die Gelegenheit, in der Königstraße einzukaufen wie früher. Für vier Wochen betreibt das Industriemuseum im Rahmen des Projektes „773 Schritte durch die Zeit – Königstraße Elmshorn“ das Pop Up HUUS – mit einem Konzept, welches vorrangig auf das Thema Nachhaltigkeit ausgerichtet ist.

Gemeinsam mit dem Köllner Hof wird das Geschäft in einen „Tante-Emma-Laden“ verwandelt, in dem es unverpackte Waren in Bioqualität zu kaufen gibt. Obst, Gemüse und ausgewählte Weine in Pfandflaschen sind nur ein Teil des Sortiments, auf das sich die Kunden freuen dürfen.

Von schön bis nützlich: Auch das Thema „Upcycling“ gewinnt immer mehr an Beliebtheit und wird in der zweiten Novemberhälfte seinen Platz im Pop Up HUUS einnehmen. Das Label „RoSaFeinstich“ bietet eigene Arbeiten an. Die Besucher sollen Anregungen bekommen, vermeintlich Ausgedientes kreativ neu zu nutzen. Eine neue Tasche aus einer alten Jeans oder einem ausrangierten Segel?
Dass den Möglichkeiten hier keine Grenzen gesetzt sind, soll anhand vieler Beispiele belegt werden. Passende Kleidungsstücke zum Aufpeppen können direkt im Laden erworben werden. Die Kleiderkammer der Diakonie Rantzau-Münsterdorf stellt eine Auswahl für das Pop Up HUUS zusammen.

Die Mietdauer im Pop Up Store beträgt vier Wochen. Die Mieter zahlen eine subventionierte Miete in Höhe von 250,00 Euro und Nebenkosten von 180,00 Euro.

Bewerbungen nimmt das Stadtmarketing Elmshorn weiterhin telefonisch unter 04121-266074 oder per Mail an kase@stadtmarketing-elmshorn.de entgegen.

city-elmshorn.de | Die Elmshorner City auf einen Blick · Impressum · Datenschutzerklärung · Urheberrecht · Haftungsausschluss